Rückblick Jänner 2019

Viele Herausforderungen liegen hinter uns!

Viele Herausforderungen liegen hinter uns!

Aufgrund der massiven Schneefälle in sehr kurzer Zeit Anfang Jänner waren unzählige Arbeitsstunden notwendig um den Betrieb wiederherzustellen. Zahlreiche unvorhersehbare Ereignisse stellten uns und viele Beteiligte vor große Herausforderungen.

Die Schneemassen hatten zufolge, dass es zu Stromausfällen, Lawinenabgängen und Schneebrüchen an den Bäumen kam, wodurch wir einen sicheren Schibetrieb nicht mehr gewährleisten konnten.

Die Mannschaft der Energie AG war beinahe durchgehend im Einsatz, da es dauerhaft zu erneuten Schneebrüchen in die Stromleitungen kam. Selbiges Szenario war auch auf den Pisten im bewaldeten Teil unseres Schigebietes vorzufinden. Gleichzeitig versuchte unsere Mannschaft die Pisten im gesamten Schigebiet instand zu halten. Aufgrund der akuten Lawinengefahr im Bereich der Familienabfahrt (Teufelsloch) war jedoch das Sicherheitsrisiko für unsere Mitarbeiter zu groß, wodurch keine weiteren Arbeiten auf der Kasbergalm durchgeführt werden konnten.

Somit mussten wir unsere Arbeiten auf den Bereich FARRENAU beschränken:

Wir haben unermüdlich daran gearbeitet, die Lifthütten, -trassen und Zustiege freizuschaufeln und auszufräsen (teilweise 4 Meter Schnee), die Pisten von umgestürzten Bäumen zu befreien, sowie Lawinensprengarbeiten im Bereich Madlries durchzuführen, um möglichst schnell mit einem Teilbetrieb zu starten.

Somit konnten wir einen sicheren Teilbetrieb am Freitag, 18.01.2019 wieder aufnehmen.

Nachdem der obere Bereich des Schigebietes von der Lawinenwarnkommission Grünau für Arbeiten wieder freigegeben wurde, konnten wir den vielen Neuschnee weiter bewältigen.

Zurück auf die KASBERGALM:

Währenddessen kämpften sich unsere Pistengeräte im Bereich der Familienabfahrt durch die Schneemassen, um wieder auf die Kasbergalm zu gelangen. Dazu wurden mit einer Schleuder die Schneeverwehungen aus der Piste gefräst. Anschließend erfolgten im Bereich Teufelsloch unzählige Lawinensprengungen, wobei uns eine Schneewechte mit einem 8m tiefen Anriss am Benn-Nock vor die größte Herausforderung stellte.

Auf der Kasbergalm angelangt, begannen auch dort die Fräs- und Schaufelarbeiten. Im Besonderen galt es hier die Ochsenboden Talstation, welche teilweise bis zu 9 Meter unter dem Schnee begraben war, und den Fun Jet, auszufräsen.

Das Angebot der Skivereine Grünau, Scharnstein und Vorchdorf uns beim Schaufeln zu unterstützen, haben wir natürlich dankend angenommen und gemeinsam die Überfahrt Benn-Nock für die Gruppenumlaufbahn wieder ermöglicht. Herzlichen Dank dafür! 

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch unseren Mitarbeitern am Berg, welche Tag und Nacht im Einsatz waren, um so seit Freitag, 25.01.2019 wieder in Vollbetrieb zu sein.

 

 

 

 

Pisten & Anlagen
100%
20 von 20 Pisten geöffnet
100%
11 von 11 Lifte geöffnet
Zu den Angeboten
Live-Webcams
Kasberg
Panorama Kamera Farrenau
Hochberg
Aktuelles Wetter
-1 °C
2 °C
Wetter